Pressesprecherin

Diana Glöckner

Tel.: 0361 - 377 2293

Fax: 0361 - 3772321

Mobil: 0151 - 124 19414

gloeckner@die-linke-thl.de

 
29. Mai 2018

Masterplan Schulentwicklung – Holter hält Kurs

Der bildungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Torsten Wolf, begrüßt den heute vom Thüringer Bildungsminister vorgelegten Arbeitsplan „Zukunft Schule“. Der Abgeordnete spricht von einem Masterplan Schulentwicklung und sagt:

„Bildungsminister Helmut Holter hat sich sehr intensiv mit allen Fragen der Thüringer Schule beschäftigt und in dem Arbeitsprogramm einen Weg beschrieben, wie Thüringen in den nicht immer leichten Fragen der Steuerung und Stärkung des Bildungssystems Lösungen finden und in der Qualität Kurs halten kann. Die Fraktionen von Rot-Rot-Grün stehen dabei an seiner Seite und haben bereits viel getan, um den Bildungsbereich zu unterstützen. So wurde durch die Fraktionen im Landeshaushalt 2017/18 die Einstellung von zusätzlich 600 Lehrern ermöglicht (zusammen dann 1.750), es wurde ein Schulbudget eingeführt, die Schulbauinvestitionen wurden deutlich aufgestockt und mehr als neun Millionen Euro jährlich wurden für tarifliche Verbesserungen für mehr als 2.800 Regelschullehrerinnen und Regelschullehrern bereitgestellt. Auch die 300.000 Euro für eine Werbekampagne für neue Lehrerinnen und Lehrer sollten beachtet werden.“   

Torsten Wolf fasst zusammen: „Wir sind gemeinsam auf einem guten Weg. Viele Maßnahmen haben wir bereits ergriffen, weitere haben wir im Plan. Die CDU dagegen, die ständig am Kritiküben und selbst für viele Strukturprobleme im Bildungsbereich hauptverantwortlich ist, hat vor allem keine eigenen Antworten. Das wird immer wieder deutlich.“

An dieser Stelle weisen wir auch auf unsere Darstellung „Das Hauptproblem der Thüringer Schule und das neue Schulgesetz“ hin, die sie auf der Webseite der Landtagsfraktion finden.