Hier ist DIE LINKE!

In unseren Fotoalben finden Sie Bilder und Berichte von unseren Aktivitäten & Veranstaltungen.


Pacemakers ReformationsTour in Erfurt

Auf Beschluss der UN-Generalversammlung am 23.12.2016 finden in 2017 in New York Verhandlungen für ein Verbot von Atomwaffen statt. Nach der ersten Verhandlungsrunde vom 27.-31. März tagen die Staaten derzeit (vom 15. Juni – 7. Juli) in zweiter Verhandlungsrunde. Dass die Bundesrepublik Deutschland sich weigert, an diesen Verhandlungen teilzunehmen, nehmen die Pacemakers for Peace zum Anlass ihrer Pacemakers ReformationsTour. Sie sind „in Kooperation mit vielen Mayors for Peace Städten als Botschafter für atomare Abrüstung unterwegs“ mit dem Ziel, die Öffentlichkeit aufmerksam zu machen und den „öffentlichen Druck zu verstärken, dass die Bundesregierung sich aktiv in die Verhandlungen einbringt und den Abzug der restlichen Atomwaffen aus Deutschland durchsetzt. “Heute machen die Pacemakers Station in Erfurt, wo die Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag sie mit Getränken und Snacks empfängt. „Es sind AktivistInnen wie die Pacemakers, die immer wieder wichtige gesellschaftspolitische Anliegen ins öffentliche Bewusstsein bringen und soziale Bewegungen, beispielsweise in der Friedensfrage, anstoßen. DIE LINKE. dankt den Pacemakers und unterstützt dieses Engagement ganz selbstverständlich. Eine unserer friedenspolitischen Forderungen zur Bundestagswahl ist die vertragliche Ächtung von Atomwaffen weltweit ein.“, so Sabine Berninger. mehr

Jahresempfang der Linksfraktion 2017

Zwischenzeitlich stürmte es auf dem Jahresempfang der Linksfraktion am Mittwochabend im Innenhof des Thüringer Landtags so heftig, dass die Gäste Zuflucht in der Lobby des Plenarsaals nehmen mussten. Dass ansonsten die Signale der stärksten Koalitionsfraktion alles andere als auf Rückzug stehen, hatte gleich zur Begrüßung der zahlreichen Persönlichkeiten aus der Thüringer Politik und Gesellschaft Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow mit Beispielen aus der Halbzeitbilanz von Rot-Rot-Grün verdeutlicht und geschlossen: „Wir haben uns auf den Weg gemacht, damit das Land sozialer, demokratischer und ökologischer wird. Da mag es sein, dass es manchmal für uns stürmisch wird.“ Die erfolgreiche Arbeit der Thüringer Koalition würdigte in seiner Rede LINKE-Parteivorsitzender Bernd Riexinger. Auf bundespolitischer Ebene scheine es allerdings so, „als sei alles schon gerichtet – das führt tatsächlich zu einer großen Lähmung im Land“. Viel werde von sozialer Gerechtigkeit geredet, „aber die Leute wollen auch wissen, wie die aussehen soll“. So arbeiteten im Osten nur 37 Prozent der Beschäftigten unter Tarifbedingungen, Sozialdumping sei an der Tagesordnung. „Dieser finanzgetriebene Kapitalismus hat zu einem ungeheuren Reichtum in wenigen Händen geführt bei gleichzeitig großer öffentlicher Armut“, sagte der Bundesvorsitzende. Ministerpräsident Bodo Ramelow hatte immer wieder auf die Aufgabe von Rot-Rot-Grün verwiesen, Thüringen zukunftsfest zu gestalten. Er unterstrich beim Jahresempfang die Notwendigkeit der anstehenden Reformen. Dabei gehe es nicht zuletzt darum, wie in 20 Jahren noch eine starke, gut funktionierende Verwaltung für jeden Bürger erreichbar sein könne. mehr

Jahresempfang der Linksfraktion

Unmittelbar nach Ende der Landtagssondersitzung am Mittwoch konnte Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow bei bestem Abendsonnenwetter zahlreiche Gäste aus Politik und Gesellschaft, aus Vereinen, Verbänden und Institutionen des Freistaates zum Jahresempfang der Fraktion DIE LINKE im Innenhof des Thüringer Landtags begrüßen. Sie würdigte die Arbeit der rot-rot-grünen Koalition, die „auf Augenhöhe eine gute Politik“ mache im Sinne von mehr sozialer Gerechtigkeit in Thüringen, des Ausbaus der Demokratie und der ökologischen Entwicklung. Sie verwies auf das beitragsfreie Kita-Jahr, für das die Weichen gestellt sind und das langfristig nur der Einstieg sein könne in eine kostenfreie Bildung.mehr

Tausende auf dem Domplatz: „Mitmenschlich in Thüringen“

Dem Aufruf des erst kürzlich gegründeten Bündnisses „Mitmenschlich in Thüringen“, auf dem Domplatz in Erfurt ein deutliches Zeichen für Demokratie, Toleranz und für die Integration von Flüchtlingen in Thüringen zu setzen, waren am Montagabend Tausende gefolgt. Unter dem hell beleuchteten Dom feierten sie gemeinsam mit Geflüchteten, die von ihrem Schicksal und der Aufnahme in Thüringen berichteten, ein Fest der Weltoffenheit und Mitmenschlichkeit. Vertreter der Kirchen, der Gewerkschaften, der Wirtschaft sowie der Landespolitik wandten sich mit deutlichen Worten gegen das Schüren von Angst, gegen Intoleranz und Hetze. Ministerpräsident Bodo Ramelow unterstrich die Aufgabe, den Flüchtlingen Schutz zu gewähren, gemeinsame Zeichen für die Zukunft zu setzen. mehr

Festakt "25 Jahre LINKE Politik im Thüringer Landtag" am 19.10.2015

Zur Festveranstaltung der Linksfraktion „25 JAHRE LINKE POLITIK IM THÜRINGER LANDTAG“ konnte Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow am Montagabend im Plenarsaal zahlreiche Weggefährten, Gäste aus Politik und Gesellschaft Thüringens begrüßen, darunter den Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. Als eindrucksvolle Reminiszenz an das Engagement der insgesamt 66 linken Abgeordneten erwiesen sich sowohl die szenische Lesung aus Plenarprotokollen der vergangenen zweieinhalb Jahrzehnte als auch die Fotoausstellung im Fraktionsflur.mehr

Jahresempfang der Fraktion DIE LINKE

Viele Gäste aus der Thüringer Politik und Gesellschaft – unter ihnen zahlreiche Mitglieder der rot-rot-grünen Landesregierung sowie in Volksvertretungen, Organisationen, Vereinen und Initiativen engagierte Thüringerinnen und Thüringer - konnte Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow zum Jahresempfang der Fraktion DIE LINKE am Freitagnachmittag im Innenhof des Thüringer Landtags begrüßen. mehr

„Pacemakers“: Für ein weltweites Verbot aller Atomwaffen

Etwa 60 Fahrradfahrer der Aktion „Pacemakers“ haben am 3.7.2015 in Erfurt vor dem Thüringer Landtag auf ihrer Tour von Heilbronn nach Berlin Station gemacht. Anliegen der Fahrt ist die Forderung nach einem weltweiten Verbot aller Atomwaffen. Vor dem Landtag begrüßte die Vorsitzende der Linksfraktion und Vorsitzende der Landespartei DIE LINKE Thüringen, Susanne Hennig-Wellsow, die Teilnehmer. mehr

„Älter werden – aktiv bleiben – Seniorenmitwirkung in Thüringen“

„Älter werden – aktiv bleiben – Seniorenmitwirkung in Thüringen“ lautete der Titel der Seniorenkonferenz, die am 25.6.2015 in der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag stattgefunden hat. Neben der Fraktionsvorsitzenden Susanne Hennig-Wellsow und Margit Jung, familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, sowie Staatssekräterin Ines Feierabend (Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen) und Wolfgang Albold (Vorsitzender der LAG Senioren DIE LINKE Thüringen) diskutierten eine Vielzahl von Gästen über das 2012 verabschiedete Seniorenmitwirkungsgesetz. Dr. Jan Steinhaußen, Geschäftsführer des Landesseniorenrates Thüringen, referierte zur Umsetzung und Wirkung des Gesetzes. Vertreter und Vertreterinnen der kommunalen Seniorenbeiräte und -vertretungen machten auf derzeitige Probleme aufmerksam. Im Ergebnis der Debatte wird geprüft, ob diese Beiräte in den Kommunen flächendeckend durch eine verbindliche Vorschrift etabliert werden sollen. Zudem muss die Teilhabe von Seniorinnen und Senioren auch in Fragen der Stadtentwicklung, der Verkehrs-, Wirtschafts- und Finanzpolitik geklärt werden. mehr

Veranstaltung „Demokratie ist kein Sofa“

„Demokratie ist kein Sofa“ war das Motto einer Veranstaltung, zu der sich fast 100 Mitglieder und Sympathisanten des Bündnisses „Mehr Demokratie in Thüringen“ im Erfurter Landtag trafen. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow, selbst Mitglied von „Mehr Demokratie in Thüringen“, unterstrich in seinem Grußwort, wie wichtig es ist, „die demokratischen Grundrechte der Menschen zu stärken“ und „das Regelwerk für mehr direkte Demokratie zu schärfen“. Die Demokratie sei „keine Schönwetter-Veranstaltung“.mehr

Tag der offenen Tür im Thüringer Landtag 2015

Zum Tag der offenen Tür des Thüringer Landtags am 13. Juni präsentierte sich die Fraktion DIE LINKE mit ihren Abgeordneten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den zahlreichen Gästen mit vielfältigen Informations-und Diskussionsangeboten. Am Stand der Linksfraktion und im „Café-Klatsch“, im Fraktionssitzungsraum „Käte-Duncker-Saal", herrschte den ganzen Tag reger Besucherandrang.mehr